1. Januar 2020 / Allgemeines

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Sebastian aus Rheda-Wiedenbrück

Kurzporträt: 

Dein Vorname: Sebastian

Wie lange lebst Du in Rheda-Woedenbrück: seit 1982

Dein Beruf: Augenoptiker

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Wenn das Wetter gut ist, bin ich gerne aktiv, zum Beispiel in der Flora Wesrtfalica.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Clapperton´s Speisekammer. Mir gefällt die Mischung zwischen der bodenständigen Atmosphäre und der guten Küche.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Der Christkindelmarkt. Die ganze Stadt hat zu dieser Zeit einen speziellen Charme.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Wiedenbrück macht für mich in erster Linie die Menschen aus. Irgendwie ist mann auch eine Gemeinschaft. Die Menschen kennen sich untereinander. Das ist ein hohes Gut.

 

Foto: Andy Heuer
Website: www.andyheuer.com

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld
Polizeimeldung

Kriminalität Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld Am Donnerstag...

weiterlesen...
Hochwassernacht im Saarland - Scholz versichert Solidarität
News aus der Welt

Der Kanzler macht sich nach den Unwettern im Saarland selbst ein Bild von der Lage. Konkrete finanzielle Hilfen des Bundes kündigt er nicht an, spricht aber von einer «Praxis der Solidarität».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie