5. Januar 2020 / Allgemeines

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Oliver aus Rheda-Wiedenbrück

Kurzporträt:

Dei Vorname: Oliver

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: seit 47 Jahren

Dein Beruf: Ich bin gelernter Koch, mittlerweile aber schon seit 20 Jahren im Getränke-Einzelhandel tätig. Seit 2006 führe ich als selbstständiger Kaufmann Getränkemärkte in Wiedenbrück und Gütersloh.

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Ich bin mit meiner Familie gern im nahegelegenen Stadtholz und Umgebung oder der Flora Westfalica unterwegs. Gerade bei sonnigem Winterwetter sind die Wiesen und Felder Erholung pur.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Das gute Essen in Clapperton‘s Speisekammer und dem Ratskeller ist ein Genuss. Die Kochkünste von meinen „alten“ Kochkollegen/ Freunden sind einfach toll!

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Die Herbstkirmes und der Straßenkarneval in Wiedenbrück, dazu gern mittlerweile bei den Lint’lern „Ecke Sagemüller“ - da wird gefeiert!

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Es ist wunderbar, beide Familienseiten und lang bestehende Freundschaften ganz nah zu haben - ein Vorteil, in der Heimatstadt zu leben und zu arbeiten. Es ist alles vor Ort - schöne Einkaufsmöglichkeiten, Natur und auch die A2.

Foto: Andy Heuer
Website: www.andyheuer.com

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...

Neueste Artikel

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
News aus der Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
News aus der Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie