30. September 2019 / Allgemeines

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Kerstin aus Rheda-WiedenbrückWiedenbrück (z.Zt. Lippstadt)

Kurzporträt:

Vorname: Kerstin

Dein Beruf: Augenoptikerin

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: Ich wurde in Wiedenbrück geboren und habe seitdem hier gelebt. Seit 1,5 Jahren wohne ich in Lippstadt. Da ich in Wiedenbrück ein Baugrundstück habe, werde ich bald wieder zurückziehen.

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Die Mittagspause verbringe ich gerne am Emssee. Das Stadtholz ist auch einer meiner Lieblingsplätze, da ich dort in meiner Kindheit schon viel Zeit verbracht habe. Heutzutage gehe ich im Stadtholz gerne Joggen.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Die Pizzeria Marco Polo, die Brasserie Lamäng und das Cup & Cino.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Die Herbstkirmes und der Christkindlmarkt.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Ich mag das Kleinstadtflair, die gemütliche Atmosphäre durch die Fachwerkhäuser und die Herzlichkeit der Menschen.

 

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Landesinnenministerium: Polizeiliche Einsatzlage in Albstadt
News aus der Welt

In Albstadt auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz. Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

weiterlesen...
Leichen auf Müllkippe in Kenia: Weitere Körperteile gefunden
News aus der Welt

Ein grausiger Fund mehrerer Frauenleichen auf einer Müllkippe erschüttert die kenianische Öffentlichkeit. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen - und sieht sich Misstrauen ausgesetzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie