22. September 2019 / Allgemeines

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Julia aus Rheda-Wiedenbrück

Kurzporträt:

Vorname: Julia

Seit wann lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: seit August 2017

Dein Beruf: Tätowiererin

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Die Rasenfläche neben dem Skatepark zwischen Rheda und Wiedenbrück in der Flora Westfalica und der Park bei der Orangerie am alten Wasserrad.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Das K1 Sonnendeck vom Hotel Königs für ein kühles Getränk und das auf ein Käffchen ins Carpe Diem.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Das Streetfood Festival auf dem Doktorplatz und der Christkindlmarkt.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Eine Heimatstadt macht für mich aus, dass ich mich dort zuhause und unter echten Freunden fühle. Auch wenn ich nicht in Rheda geboren, sondern eine Nordperle bin, fühlt es sich mehr als Heimat an, wie meine ursprüngliche Heimat. Alle sind lieb und hilfsbereit. Der Postbote fährt noch zum 5ten mal bei dir vorbei, um das Paket auszuliefern. Der Müllmann hält sogar extra noch, obwohl Du verpennt hast, alles raus zu bringen. Und wenn Du mal was brauchst kannst du einfach jemanden fragen und der hilft dir dann, ohne eine Gegenleistung haben zu wollen. Heimat ist da, wo Du denkst, dass jeder den Du triffst, dein netter Onkel oder deine liebe Tante sein könnte. 

Foto: Andy Heuer

Website: www.andyheuer.com

 

Meistgelesene Artikel

Wiedenbrück on Ice vom 23.11 - 31.12!
Veranstaltung

Die faszinierende Welt des Eislaufens und viele weitere Angebote

weiterlesen...
Gehobener Blödsinn im KleinKunst-SixPack
Veranstaltung

„Keine Zeit für Pessimismus“ in die Stadthalle Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH sucht Deine Unterstützung!
Job der Woche

Starte jetzt Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Terrorgefahr auf Weihnachtsmärkten: Räumung in Göppingen
News aus der Welt

Drei Festnahmen wegen Anschlagsplänen und eine Räumung - Die Terrorgefahr trübt die Stimmung auf den Weihnachtsmärkten. Die Gewerkschaft der Polizei fordert vor allem ein Mittel für mehr Sicherheit.

weiterlesen...
Schneechaos schränkt Bayern weiter ein
News aus der Welt

Das erste Schneechaos in diesem Winter hat die Pläne vieler Menschen zunichte gemacht: Im Süden stoppten Bahnen, Flugzeuge hoben nicht mehr ab. Weihnachtsmärkte schlossen und so manches Sportereignis fiel aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie