17. Juli 2017 / Allgemeines

Gefährliche Fahrweise auf der Oelder Straße

Polizei kontrollierte abermals

Gefährliche Fahrweise auf der Oelder Straße

Eigentlich sollte es sich herumgesprochen haben, dass die Polizei konsequent die Geschwindigkeiten misst. Dennoch wurden am Donnerstag, den 13.7.2017 auf der Oelder Straße zwischen 7 und 10 Uhr wieder viele Fotos gemacht. Insgesamt waren im Tempo-70-Bereich  außerhalb geschlossener Ortschaften 60 Fahrzeuge zu schnell.

53 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen, gegen 7 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Mit 129 Km/h bzw. mit 125 km/h wurden die beiden Tagesschnellsten gemessen. Das bedeutet für sie jeweils ein Bußgeld von 240 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Fortsetzung folgt (bestimmt) ...

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...
Andreasmarkt Rheda
Veranstaltung

Vom 11. November 2022 bis 13. November 2022

weiterlesen...

Neueste Artikel

Brandseeschwalbe ist Seevogel des Jahres 2023
News aus der Welt

Sie war bereits 2015 Seevogel des Jahres. Nun landete die Brandseeschwalbe erneut ganz vorne. Die erneute Ernennung verdeutliche, wie stark diese Vogelart aktuell gefährdet sei, heißt es.

weiterlesen...
Kinderkliniken droht der Kollaps - «Katastrophale Lage»
News aus der Welt

Die Lage auf den Intensivstationen der Kinderkliniken ist ohnehin schon lange prekär. Durch die Infektionswelle mit dem vor allem für Babys gefährlichen Erreger RSV droht der Kollaps.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...