17. Juli 2017 / Allgemeines

Gefährliche Fahrweise auf der Oelder Straße

Polizei kontrollierte abermals

Gefährliche Fahrweise auf der Oelder Straße

Eigentlich sollte es sich herumgesprochen haben, dass die Polizei konsequent die Geschwindigkeiten misst. Dennoch wurden am Donnerstag, den 13.7.2017 auf der Oelder Straße zwischen 7 und 10 Uhr wieder viele Fotos gemacht. Insgesamt waren im Tempo-70-Bereich  außerhalb geschlossener Ortschaften 60 Fahrzeuge zu schnell.

53 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen, gegen 7 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Mit 129 Km/h bzw. mit 125 km/h wurden die beiden Tagesschnellsten gemessen. Das bedeutet für sie jeweils ein Bußgeld von 240 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Fortsetzung folgt (bestimmt) ...

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neu bei uns: Dresselhaus IT-Systeme GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Bei ihnen sind Deine IT-Systeme bestens aufgehoben

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Erstklassige Lackierarbeiten in Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Qualität, Sorgfalt und Liebe zum Detail bietet Dir die Lackiererei Schlüter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Uni Freiburg entwickelt Sturzflutindex
News aus der Welt

Menschen nicht nur vor Starkregen und Überschwemmungen, sondern auch vor Sturzfluten warnen. Dafür hat ein Forschungsteam nun einen Index entwickelt.

weiterlesen...
Wer tanzt, ist weniger neurotisch
News aus der Welt

Sage mir, ob (und was) Du tanzt und ich sage Dir, wer Du bist? Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik hat zentrale Charaktereigenschaften von Tänzern erforscht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie