19. März 2019 / Allgemeines

Falsche Polizeibeamte prellen Senior um fünfstelligen Betrag

Betrüger auch in Rheda-Wiedenbrück am Werk

Polizeimeldung

Am Mittwoch (13.3.2019) meldeten sich falsche Polizeibeamte telefonisch bei einem 78-Jährigen in Rheda-Wiedenbrück. Sie gaukelten ihm vor, dass es bei einem Geldinstitut in der Nähe zu Falschgeld-Auszahlungen gekommen sei. Zur Sicherheit boten die Betrüger an, einen höheren Bargeldbetrag in amtliche Verwahrung zu nehmen. 



Einen Tag später meldeten sich die Täter dann erneut bei dem Mann und machten einen Abholtermin aus. Dieser übergab am Donnerstagnachmittag (14.3.2019) wie abgesprochen eine fünfstellige Geldsumme.

Beschreibung des Geldabholers:

  • männlich
  • ca. 1,78 m groß
  • zwischen 25 und 27 Jahre alt
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • trug eine schwarze Kapuzenjacke

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben dazu machen? Wer hat in der vergangenen Woche verdächtige Personen wahrgenommen? Wer hat Autos beobachtet? 



Jeder Hinweis kann wichtig sein. Infos bitte an die Polizei Gütersloh unter Tel. 05241/869-0.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Neu bei uns: Dresselhaus IT-Systeme GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Bei ihnen sind Deine IT-Systeme bestens aufgehoben

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...

Neueste Artikel

Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
News aus der Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...
Drei Verletzte nach Schüssen an Tankstelle in Merseburg
News aus der Welt

Die Hintergründe sind noch unklar. Fest steht: Es gibt einen Tatverdächtigen - und die Ermittlungen laufen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie