26. Februar 2018 / Allgemeines

Dominoevents in RHWD

Kreative Kunst

Dominoevents in RHWD

Seit 2012 veranstaltet Johannes Linnenbrink mit einem Freund aus Mühlheim an der Ruhr als Hauptverantwortliche jährlich Dominoprojekte in Rheda-Wiedenbrück. Die kreative Kunst der Aufbauten aus Dominosteinen wurde durch den Domino Day bekannt, welcher bis zum Jahr 2009 jährlich in den Niederlanden stattfand und auch im deutschen Fernsehen übertragen wurde. Hierbei handelt es sich um eine Kettenreaktion von vielen kleinen bunten Steinen, die systematisch aufgebaut werden, um am Ende verschiedene Motive erkennen zu lassen. Im gleichen Stil haben Johannes Linnenbrink und sein Team so im Jahr 2012 mit 13.000 Steinen in der Sporthalle des Ratsgymnasiums Wiedenbrück angefangen, die zum Thema „EM 2012“ aufgebaut wurden.

Im Laufe der Zeit konnten die eigenen Rekorde jährlich übertroffen werden, da sie es nicht nur geschafft haben immer mehr Steine aufzubauen, sondern diese auch zum Fallen zu bringen. In den letzten Jahren sind so weitere Projekte beispielsweise zu den Themen „Deutschland“, „Schneewittchen" oder „Super Mario“ entstanden. Im letzten Jahr konnten dann schließlich 66.666 Steine zu dem Motto „Piraten“ zu Fall gebracht werden. Damit diese Projekte nicht nur von dem Publikum, das bei den Live-Events vor Ort ist, verfolgt werden können, veröffentlicht Johannes Linnenbrink das Ergebnis der Projekte natürlich auch immer auf YouTube.
Diese Videos erlangen so eine große, internationale Reichweite. Um die jährlichen Großprojekte bewerkstelligen zu können, ist die Gruppe um Johannes Linnenbrink mittlerweile zu einem sechsköpfigen Team aus ganz Deutschland zusammengewachsen.
Aktuell finden bereits die Planungen für das diesjährige Event statt. Dann soll vom 31. Mai (Fronleichnam) bis zum 03. Juni 2018 der bisherige Rekord des Teams um fast 20.000 Steine überboten werden, um dann ein Projekt mit insgesamt 85.000 Steinen zum Thema „König der Löwen“ in die Tat umsetzen zu können. Da dieses Ziel natürlich mit weiteren Investitionen in Dominosteine sowie immer aufwändigeren Organisationsaufgaben (bspw. Unterkunft und Verpflegung des Teams) verbunden ist, ist das Team momentan auf der Suche nach finanzieller Unterstützung, da zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts momentan noch eine Summe etwa 500,00 € fehlt.

Um diesen Geldbetrag aufzuwenden, hat das Wiedenbrücker Domino Team ein Crowdfunding-Projekt (zu finden unter Crowdfunding Projekt gestartet, bei dem alle Interessierten dem kreativen Vorhaben der Gruppe mit einer kleineren oder größeren finanziellen Unterstützung helfen können. Im Gegenzug dazu erhalten alle Unterstützer je nach Höhe der zur Verfügung gestellten Summe auch ein kleines Dankeschön, zum Beispiel ein personalisiertes Dominofeld direkt im diesjährigen Projekt.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: