8. März 2020 / Allgemeines

Die B-Jugend der TSG Rheda Handballabteilung ist Meister

Herzlichen Glückwunsch

Geschafft!!!
Die B-Jugend der TSG Rheda ist nun wirklich in allen 14 Meisterschaftsspielen unbesiegt geblieben.
Zwei Spieltage vor Schluss stand die TSG Rheda ja schon als Meister fest, da man den Tabellenzweiten TUS MÜssen-Billinghausen 2 klar mit 32:21 besiegt hatte, und der Zweite die TSG B-Jugend nicht mehr vom Platz 1 vertreiben konnte.

Auch die letzten beide Spiele gegen HSG Quelle/Ummeln  23:7 und gegen die HSG Rietberg/Mastholte 24:16 wurden klar gewonnen. So daß nach 14 Saisonspielen eine blütenweiße Weste von 28:0 Punkten und 405:264!! Toren, bei der Truppe um die beiden Trainer Arthur Meller und Boris Lanio, zu Buche stehen.

Das Team, und hier kann man wirklich von einem Team sprechen, hat von Anfang an gut zusammengespielt und sich kontinuierlich in der Saison gesteigert.
Kein Gegner konnte dem Titelverteidiger wirklich in der KK OWL Parolie bieten. Auch verletzungsbedingte Ausfälle wurden durch Aushilfe der C-Jugendlichen (Hendrik Mader, Maxence Hemfort, Ole Coulthard, sowie Edward Vyprizki) in der Saison kompensiert.

An diesem Freitag gab es erst einmal eine Meister-Feier der Truppe mit den Trainern. Das haben sich auch alle redlich verdient. In der nächsten Saison geht die Mannschaft komplett in die A-Jugend der TSG Rheda hoch. Mal sehen, was da dann so geht.


Auf dem Bild von links hinten: Trainer Arthur Meller, Edgar Glau, Louis Mader, Carl Frömer, Len Loschen, Nikita Hegemann, Lance Langer, Alexander Vormweg, Oliver Gertheinrich, Christopher Hegel, Justus Müller, Mathis Hemfort u. Co Trainer Boris Lanio. Auf dem Bild fehlt Matthis Westphal.