11. September 2017 / Allgemeines

Betrunkener Autofahrer leistete Widerstand

Fahrt in Schlangenlinien auf der Ringstraße

Betrunkener Autofahrer leistete Widerstand

Nachdem ein Zeuge Sonntagnacht (10.9.2017) um 2.45 Uhr einen auffällig in Schlangenlinien fahrenden VW Polo auf der Ringstraße bemerkte, benachrichtigte er sofort die Polizei über den Polizeiruf 110.

In der Brentanostraße stießen die Beamten in dem Moment auf das Auto, als der Fahrer gerade stark schwankend ausstieg – augenscheinlich erheblich unter Alkoholeinfluss.

Der 38-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück verweigerte einen Atem-Alkoholtest und verhielt sich uneinsichtig. Daraufhin sollte ihm eine Blutprobe entnommen werden. Dagegen wehrte er sich aber erheblich und verletzte einen der Polizeibeamten leicht.

Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, er selbst nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde zudem ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
News aus der Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
News aus der Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie