27. März 2019 / Allgemeines

Auch in Rheda-Wiedenbrück gehen die Lichter aus

Earth Hour 2019

St. Aegidius bei Nacht

Foto: Die Anstrahlung der St.-Aegidius-Kirche sowie dreier weiterer Gotteshäuser und des Domhofs werden am kommenden Samstag für eine Stunde abgeschaltet.

Auch in Rheda-Wiedenbrück gehen in der »Earth Hour« am 30. März für eine Stunde die Lichter aus. Zwischen 20.30 und 21.30 Uhr wird am Samstag die Anstrahlung der Clemens-Kirche, der Evangelischen Stadtkirche, des Domhofs sowie der Aegidius-Kirche und der Marienkirche (Paterskirche) abgeschaltet. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu aufgerufen, ebenfalls an der Aktion teilzunehmen und für eine Stunde das Licht auszuschalten.

Auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen nimmt die Stadt Rheda-Wiedenbrück an der weltweiten Aktion teil. Die »Earth Hour« wurde vom WWF initiiert. Nach dem Start 2007 in Sydney nehmen inzwischen tausende Städte in 180 Ländern teil. Weltweit verschwinden markante Gebäude wie Big Ben oder das Brandenburger Tor für eine Stunde in der Dunkelheit, um Diskussionen über den bewussten Umgang mit Umwelt und Energie anzustoßen. Die Aktion soll weltweit Millionen Menschen dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – auch über die sechzig Minuten hinaus.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: