25. April 2018 / Allgemeines

Alkoholisiert gegen Zapfsäule gefahren

21-Jähriger Autofahrer muss sich verantworten

Alkoholisiert gegen Zapfsäule gefahren

Am Dienstag (24.4.2018) fiel Zeugen gegen 23.30 Uhr ein verunfallter Honda auf dem Gelände einer Tankstelle an der Mühlenstraße auf. Sie informierten die Polizei. Diese traf den Fahrer neben dem Fahrzeug an. Er war merklich alkoholisiert und gab an, gegen eine Zapfsäule gefahren zu sein (die dadurch beschädigt wurde).

Dem 21-jährigen Rheda-Wiedenbrücker wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Dich auch interessieren:

Landesförderungen für Bauprojekte in Rheda-Wiedenbrück
Allgemeines

Fördermittel für Sanierung und besser Anbindung an den Nahverkehr

weiterlesen...
Kreis Gütersloh: Fragen und Antworten nach Erlass der Allgemeinverfügung
Allgemeines

Schnelltests in Unternehmen / Selbsttests / Sportstätten

weiterlesen...