28. Mai 2019 / Allgemeines

72 Stunden für die Allgemeinheit

Kinder und junge Erwachsene aus Rheda-Wiedenbrück setzen sich für Senioren ein

Kinder und Jugendliche aus Rheda-Wiedenbrück setzten sich ganz selbstverständlich mit Senioren an einen großen Tisch, um gemeinsam verschiedenste Dinge zu machen.
Als erstes hatten sie die Idee, Pizza zu essen. Aber nicht irgendeine Pizza, sondern eine selbstgemachte. Dafür schnippelten sie zusammen Gemüse, rieben Käse und räumten anschließend zusammen die Küche auf.
Während die Pizza im Ofen vor sich hin garte, gingen die Jugendlichen mit den Bewohnern des Altenheimes Eis essen und spazierten über den Wochenmarkt. Die Freude der Senioren war sichtbar. Sogar so sichtbar, dass Freudentränen flossen.
Durch das Projekt entstanden noch viele weitere Ideen, die die Jugendlichen gerne in Zukunft gemeinsam mit den Senioren ausführen wollen.

 

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: