18. September 2022 / Aktueller Hinweis

Chance auf Deutschen Engagementpreis

Jetzt für das Kloster Wiedenbrück abstimmen!

Das Kloster Wiedenbrück ist im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2022. Vom 8. September bis 19. Oktober kann unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis für das Kloster abgestimmt werden. 
 
Die gemeinnützige Genossenschaft Kloster Wiedenbrück eG hat die Klosteranlage vor zwei Jahren von dem Franziskaner-Orden übernommen. Mehr als 950 Mitglieder unterstützen das Vorhaben, aus dem Kloster einen Ort der Kultur, Bildung und Begegnung zu machen. Das Kloster steht allen Menschen offen. Schon rund 100 Personen sind dort engagiert: Sie ermöglichen ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm und bieten Führungen durch das Kloster an, erhalten den Garten und das Gebäude, sind aktiv im Garten, in der Imkerei und im Klosterladen.
 
„Das Engagement so vieler Menschen zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt eine enge Verbindung zu ihrem Kloster haben und es zu einem lebendigen Begegnungsort in der Stadt entwickeln wollen“, so Sonja Rakete vom Vorstand der Genossenschaft. Auch die Unterstützung durch zahlreiche gemeinnützige Organisationen, Persönlichkeiten, Unternehmen nicht zuletzt durch die Stadt Rheda-Wiedenbrück zeige, dass diese Bereicherung der Stadtgesellschaft gemeinsam geschafft werden kann. „Wir freuen uns sehr, dass unser Kloster auch auf Bundesebene wahrgenommen wird! Und natürlich wäre es super, wenn jetzt viele Menschen für das Kloster abstimmen und wir eine echte Chance auf das Preisgeld hätten: Mit einem Klick kann man das Kloster ganz einfach unterstützen“.   
 
Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar zu Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement. Im Falle eines Gewinns würde das Kloster Wiedenbrück das Preisgeld dafür verwenden, das Gebäude noch attraktiver für alle Gäste zu machen.

Bundesweit renommierte Auszeichnung
Der Einsatz für das Kloster Wiedenbrück erfährt durch die Nominierung eine hochrangige Anerkennung. In diesem Jahr haben 463 Nominierte die Chance, mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet zu werden und den Publikumspreis zu erhalten. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller Preise bei einer Preisverleihung am 1. Dezember in Berlin.
 
Hintergrund: Der Deutsche Engagementpreis 
Der Deutsche Engagementpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement in unserem Land. Er begeistert für Engagement, macht es sichtbar und stärkt die Wertschätzung für freiwilliges Engagement. Träger des Deutschen Engagementpreises ist seit 2009 das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen sowie Expert*innen des gemeinnützigen Sektors. Förderpartner sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.
 
QR-Code zur Abstimmung:

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Neu bei uns: Dresselhaus IT-Systeme GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Bei ihnen sind Deine IT-Systeme bestens aufgehoben

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...

Neueste Artikel

Massiver Blackout: Millionen Ecuadorianer ohne Strom
News aus der Welt

Probleme im Stromnetz lösten eine Kettenreaktion aus, dann bricht das ganze Energiesystem zusammen. Jahrelang wurde die Instandhaltung vernachlässigt. Auch bei der Erzeugung gibt es Schwierigkeiten.

weiterlesen...
Drei Verletzte nach Schüssen an Tankstelle in Merseburg
News aus der Welt

Die Hintergründe sind noch unklar. Fest steht: Es gibt einen Tatverdächtigen - und die Ermittlungen laufen.

weiterlesen...