12. August 2020 / Aktuell

Zwei Kippen-Killer sorgen in Wiedenbrück für mehr Sauberkeit

Hans und Hubert aus Wiedenbrück

von TW

 
Seit einem Jahr sorgen Hans Schalück und Hubert Rüthschilling für eine saubere Altstadt in Wiedenbrück.

Mit einem ungebauten Staubsauger werden die Hinterlassenschaften der Raucher*innen vom Kopfsteinpflaster entfernt. Teilweise gibt es Stellen, wo 100 weggeworfene Zigarettenstummel pro Quadrameter aufgesaugt werden.

Der Antrieb der beiden rüstigen Rentner ist folgender: 
"Wiedenbrück ist  eine der schönsten Städte in Nordrhein-Westfalen, mit einer traumhaften Altstadt, und es ist grausam zu sehen, wie die schönen alten Pflastersteine mit Kippen zugemüllt sind. Wir wollten uns engagieren, haben seit Februar getüftelt und diesen Staubsauger ein bisschen umgebaut."

Mittlerweile gibt es auch an vielen Stellen in der Stadt Kippen-Klos, um die Zigarettenstummel zu entsorgen.

Ich glaube wir können für viele Mitbürger*innen sprechen und sagen: 

DANKE FÜR EUER GROßARTIGES ENGAGEMENT! IHR SEID VORBILD! MACHT WEITER SO!

 

 

 

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: