25. Mai 2020 / Aktuell

POL-GT: Widerstand und Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

Feier in Rheda-Wiedenbrück aufgelöst

Rheda-Wiedenbrück (FK) - Aufgrund einer Ruhestörung wurde die Polizei am Samstagabend (24.05. 23.54 Uhr) zu einer Gaststätte an der Berliner Straße gerufen.

Vor Ort trafen die Beamten auf ca. 30 Personen, welche sich in und vor der Gaststätte aufhielten. Ein 49-jähriger Mann zeigte sich von Beginn des Einsatzes an verbal sehr aggressiv, er stellte sich zudem den Beamten in den Weg und forderte die übrigen Gäste auf, sich gegen die Polizei zu solidarisieren. Einem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis kam er nicht nach, woraufhin er durch die eingesetzten Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden sollte.

Nachdem er vergeblich versuchte zu flüchten, sperrte er sich massiv gegen die Ingewahrsamnahme. Zwei weitere Gäste stellten sich den Beamten in den Weg, um die Maßnahmen zu behindern. Die Männer erhielten Platzverweise und wurden, nachdem sie diesem nicht nachkamen, in Gewahrsam genommen. Da es sich um eine verbotene Veranstaltung im Sinne des Infektionsschutzgesetzes handelte, wurde die Geburtstagsfeier anschließend aufgelöst.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Adenauer schreibt an Kanzler Kurz
Aktuell

Corona: Stigmatisierung beenden

weiterlesen...