14. September 2020 / Aktuell

MOVE ist der große Gewinner

Kommunalwahl in Rheda-Wiedenbrück

Kommunalwahl RHWD 2020

Bei den Kommunalwahlen in Rheda-Wiedenbrück gab es mit der erst vor einigen Monaten gegründeten Wählergemeinschaft „move" eine Riesensensation.
Mit überwältigenden 21,87 % der Wählerstimmen ist man direkt zweitstärkste Kraft im Stadtrat.

Die CDU verlor im Vergleich zur letzten Kommunalwahl 2014 18,96 % und kommt nun auf 31,42 %. Das bedeutet, den Verlust der absoluten Mehrheit im Stadtrat
Die SPD liegt jetzt nur noch bei 11,15 %. Das heißt ein Verlust von 11,63 %.
Die GRÜNEN steigern sich auf 19,96 %. Ein Plus von 6,01 %.
Die FDP gewinnt leicht und kommt 6,85 %.

Sitzverteilung im neuen Stadtrat:

  • CDU: 17 Sitze (2014: 20)
  • move: 11 Sitze (2014: 0)
  • GRÜNE: 10 Sitze (2014: 5)
  • SPD: 6 Sitze (2014: 9)
  • FDP: 4 Sitze (2014: 2)
  • FWG: 2 Sitze (2014: 1 )
  • DIE LINKE: 1 Sitz (2014: 1)
  • AfD: 1 Sitz (2014: 0)

Bürgermeister Theo Mettenborg ist mit 61,22 % der Stimmen wiedergewählt worden und geht damit in seine 3. Amtszeit.

Hier gibt es alle Daten zur Kommunalwahl:
https://wahlen.regioit.de/2/km2020/05754028/html5/index.html

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
News aus der Welt

Nach einem Fußball-Spiel in Indonesien kommt es zu Ausschreitungen und einer Massenpanik. Mindestens 174 Menschen sterben. Die Regierung und Menschenrechtler fordern eine Untersuchung.

weiterlesen...
Teresa Enke: Akzeptanz für depressive Menschen schaffen
News aus der Welt

Sich in die Betroffenen hineinzufühlen, fällt Angehörigen von Depressiven oft schwer. Das will Teresa Enke, die Witwe des Torwarts Robert Enke, ändern. Eines wünscht sie sich besonders.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umzug bei der Stadtverwaltung
Aktuell

Die Fachbereiche Immobilienmanagement und Tiefbau ziehen in die Ringstraße

weiterlesen...