14. Juli 2020 / Aktuell

Kollision mit Pferd

Pferd stirbt

von TW

Bei unserem Nachbarn in Langenberg kam es am Samstag zu einem Verkehrsunfall. Bei diesem Unfall war auch ein Pferd beteiligt.

Hier ist die Pressemitteilung der Polizei NRW Gütersloh:
Langenberg (HL) - Am späten Abend des Samstag, 11.07.2020, befuhr um ca. 23:25 Uhr ein 49-jähriger Langenberger mit einem Ford Focus die Rietberger Straße in Langenberg von Rietberg kommend. Nachfolgend fuhr eine 30-jährige Langenbergerin mit einem Renault Kangoo in der gleichen Fahrtrichtung.

Plötzlich bemerkte der 49-jährige etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Langenberger Straße ein Pferd auf der Fahrbahn stehend. Ein Ausweichen gelang ihm nicht; er touchierte das Tier mit der Fahrzeugfront. Infolge dieser Berührung flüchtete das Pferd auf der Rietberger Straße in Richtung Rietberg und wurde unvermittelt von der 30-jährigen erfasst.

Beide PKW wurden erheblich beschädigt; das Pferd wurde in den Straßengraben geschleudert und verendete dort.

Während der Unfallaufnahme wurden zwei weitere Pferde auf dem angrenzenden Radweg festgestellt; diese konnten mittels weiterer Polizeikräfte eingefangen und dem Besitzer, der inzwischen ermittelt werden konnte, übergeben werden. Die Tiere waren von einer Koppel an der Langenberger Straße ausgebrochen.

Der PKW des 49-jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt (Schaden: ca. 3000EUR). Der Schaden am PKW der 30-jährigen wird auf ca. 1000EUR geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung und des Einfangens der Pferde wurde die Rietberger Straße kurzfristig gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/