9. November 2020 / Aktuell

Gedenken an die Opfer der Pogromnacht

Bürgermeister Theo Mettenborg legte einen Kranz nieder

Pogrom Gedenktag 2020

Bürgermeister Theo Mettenborg hat heute Morgen gemeinsam mit Irith Michelsohn (Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld) und Dr. Wolfgang Lewe (Mitglied des Heimatvereins Rheda) auf dem jüdischen Friedhof in Rheda-Wiedenbrück anlässlich des Pogrom-Gedenkens einen Kranz niedergelegt. Frau Michelsohn hat – jüdischem Brauch entsprechend – eine ‚Jahrzeitkerze‘ entzündet.

"Heute erinnern wir, wir mahnen und wir gedenken – den Opfern der Pogromnacht vom 9. November 1938. Auch in Rheda-Wiedenbrück brannten Wohnhäuser, Synagogen und Gebetshäuser. Jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger wurden verschleppt und ermordet.
Erinnern wir. Mahnen wir. Gedenken wir. Lassen wir diese Nacht nicht in Vergessenheit geraten." (Bürgermeister Theo Mettenborg)

Das könnte Dich auch interessieren:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...