20. Juli 2020 / Aktuell

Gebäudebrand an der Berliner Straße in Rheda

Löschzüge Rheda und Wiedenbrück im Einsatz

von TW

Im Stadtteil Rheda ist heute, in den frühen Morgenstunden, ein Gebäude an der Berliner Straße ausgebrannt. Das ca. 200 Jahre alte Gebäude, was unter Denkmalschutz steht, stand leer. Davor wurde als als Internet-Café genutzt.

Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück:
Um 4 Uhr in der Nacht ist die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück zu einem Großbrand alarmiert worden. An der Berliner Straße - unweit der St.-Clemens-Kirche - brannte das Erdgeschoss eines sich im Umbau befindlichen Fachwerkhauses. Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Fahrzeuge gingen mehrere Trupps unter Atemschutz und mit C-Rohren in das Gebäude vor, um die Flammen zu bekämpfen. Da sich diese auch bereits in die hölzerne Decke vorgearbeitet hatten, dauerten die Löscharbeiten über einen längeren Zeitraum an. Insgesamt löschten vier Trupps in dem als Denkmal geschützten Gebäude. Des Weiteren wurde das Dach mittels Drehleiter kontrolliert. Eine Ausbreitung auf nebenstehende Gebäude konnte trotz der sehr engen Bebauung verhindert werden. Menschen wurden nicht verletzt. Während der Löscharbeiten blieben Berliner und Wilhelmstraße gesperrt.

1. Foto: Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...