13. Juli 2020 / Aktuell

Ein großes Dankeschön an euch alle!

Persönlicher Bericht von Marco Bauermann

von Marco Beuermann – Fachbereichsleiter Seelsorge

Heute haben wir einen Bericht bzw. die persönliche Sichtweise von Marco Beuermann. Er ist Pfarrer ind Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück und Fachbereichsleiter Seelsorge * PSU-Team * beim Kreisfeuerwehrverband Gütersloh.

„Ich habe mit einigen Kameraden noch einmal für zwei Wochen verlängert. Das ist wirklich toll hier.“ Ein junger Bundeswehrsoldat erzählt mir über seinen Einsatz bei den mobilen Teams, die im Juni und Juli im Kreis unterwegs sind, um in Mitarbeiter-Unterkünften Corona-Tests durchzuführen. Ich selbst bin in dieser Zeit mehrere Male als Mitglied des Gütersloher PSU-Teams (Psycho-Soziale Unterstützung) vor Ort, um die Einsatzkräfte zu begleiten und zu unterstützen.

Hunderte von Mitgliedern von Feuerwehr, Bundeswehr, THW, DRK, Maltesern, Johannitern und etliche Dolmetscher/innen kommen jeden Morgen auf den Hof der Kreisfeuerwehrzentrale Gütersloh in St. Vit gefahren, um entsprechend ausgerüstet den gesamten Kreis Gütersloh zu befahren, um Corona-Tests durchzuführen, um die Arbeiter aus Rumänien, Polen, Bulgarien zu informieren, die Sachlage zu erklären, ihre Nöte anzuhören – und für Hilfe zu sorgen. Andere Teams versorgen die Menschen mit Lebensmitteln oder verteilen die von der Bevölkerung gespendeten Pakete mit Spielzeug und Süßigkeiten.

Natürlich hakt es an der ein oder anderen Stelle. „Aber wir mussten ja auch von einem Tag auf den anderen eine Struktur aufbauen, um tausende Mitarbeiter*innen mobil vor Ort zu testen und parallel über Nacht die 4 Testzentren für die Bevölkerung aufbauen“, berichtet Gesamt-Einsatzleiter Dietmar Holtkemper.

Tausende Abstriche werden jeden Tag im Kreis Gütersloh gemacht. Eine unglaubliche logistische Leistung. Ich komme mit einer Dolmetscherin, die aus Polen stammt, ins Gespräch. Sie erzählt mir: „In Deutschland wird immer viel genörgelt. Aber letztlich schaut die ganze Welt voller Bewunderung auf Deutschland, wie wir die Krise bewältigen!“

Ich selbst bin ungeheuer beeindruckt, welche Logistik wir in dieser Krisen-Lage aufbieten können: Räumlichkeiten, Fahrzeuge, Technik, Schutzausrüstung – und eine tolle Verpflegung für die vielen Helfer*innen. Sogar ein Eisstand hat Einzug in der Kreisfeuerwehrzentrale gehalten und hellt die Laune der Mannschaften immer sichtlich auf. Anwohner*innen aus St. Vit backen Kuchen und versüßen wenigstens für ein paar Minuten einen arbeitsreichen Sonntagnachmittag.

Und noch mehr bin ich von der großen Bereitschaft der Einsatzkräfte beeindruckt, die hier ins Rad greifen. Neben den heimischen Kräften kommen tageweise Männer und Frauen aus ganz NRW und darüber hinaus, um hier im Kreis Gütersloh – oft ehrenamtlich (!) – Dienst zu tun. Da stehen Soldaten aus Augustdorf neben DRK-Mitgliedern aus Siegen und Maltesern aus Erkrath neben Übersetzern aus Münster Seite an Seite, um uns hier im Kreis Gütersloh zu unterstützen. Auch unser PSU-Team wird von Kolleginnen aus Bad Oeynhausen / Kreis Minden-Lübbecke verstärkt!

Manchmal erleben die mobilen Teams Belastendes, wie Menschen in überfüllten Wohnungen, die seit Tagen nichts zu Essen bekommen haben, weil die Versorgung durch die Subunternehmer nicht funktioniert – verzweifelte Familien mit schreienden kleinen Kindern. Aber sie erleben auch Dankbarkeit in den Unterkünften, strahlende Gesichter. Und sie erleben Kameradschaft untereinander. Einer der Hauptgründe für den jungen Bundeswehr-Soldaten, seinen Einsatz zu verlängern.

Viel wird in diesen Tagen diskutiert, was sich alles ändern muss. Die Zeit wird zeigen, ob und was wirklich geschieht. Währenddessen werden die vielen Männer und Frauen von Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Hilfsorganisationen und Behörden hier im Kreis Gütersloh und an vielen anderen Stellen weiter ihren Dienst tun. Ganz selbstverständlich und oft ehrenamtlich. Und weil es ja sonst selten einer tut, sage ich „Danke“! Ein ganz großes Dankeschön an euch alle! Ihr habt den Kreis Gütersloh auch in der Krise mal wieder zum besten Kreis der Welt gemacht!
(Marco Beuermann – Fachbereichsleiter Seelsorge * PSU-Team * Kreisfeuerwehrverband Gütersloh)

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: