21. Mai 2021 / Aktuell

Aktuelle Corona-Situation in Rheda-Wiedenbrück

Bürgermeister Theo Mettenborg informiert

Aktuelle Corona-Situation in Rheda-Wiedenbrück

Aus aktuellem Anlass aufgrund der immer noch hohen Inzidenzwerte in Rheda-Wiedenbrück informiert Bürgermeister Theo Mettenborg die Rheda-Wiedenbrücker über die aktuellen Maßnahmen im Kampf gegen die Coronaviruspandemie und das aktuelle Infektionsgeschehen in der Stadt:

„In der letzten Woche hat es einen Eintrag in einem kleinen, mittelständischen Unternehmen gegeben. Auch wenn es sich hierbei nur um einen kleinen Eintrag handelt, spiegelt der Inzidenzwert in einer Stadt unserer Größenordnung einen deutlichen Anstieg der Fallzahlen wider. Wir haben weiterhin ein dynamisches und diffuses Infektionsgeschehen in der Stadt. Der starke Wirtschaftsstandort wirkt sich spürbar aus. Natürlich ist auch ein Aspekt, dass Bürgerinnen und Bürger in unsere Stadt leben, die in den aktuell Hochrisikogebieten beheimatet sind.“

Das Infektionsgeschehen bleibt auch weiterhin diffus. Die wahrnehmbare Annahme, dass nur die Jugendlichen für die steigenden Zahlen verantwortlich seien, trifft eindeutig nicht zu. Die Gruppe der 20- bis 40-Jährigen weist aktuell eine geringe Impfquote auf, aber eine hohe Mobilität. Infektionen können sich gerade auch in dieser Gruppe schnell verbreiten.

Das Team im Ordnungsamt hat natürlich die Einhaltung der Corona-Regeln und Kontaktbeschränkungen im Blick. Das bedeutet auch, zu unterschiedlichen, unregelmäßigen Zeiten bestimmte Orte innerhalb der Stadt aufzusuchen und zu kontrollieren. Aktuell unterstützt uns dabei auch ein privater Sicherheitsdienst. In Zweier-Teams, mit je einem städtischen Mitarbeiter, ist das Ordnungsamt unterwegs. Selbstverständlich kontrolliert die Stadt stichprobenartig auch die stärker frequentierten Bereiche im gesamten Stadtgebiet. 

Zu den derzeitigen ordnungsbehördlichen Aufgaben gehören auch die Kontrollen zur Einhaltung der Quarantäne mit Vor-Ort-Kontrollen, die Schaffung von weiteren Testmöglichkeiten und die Telefonauskünfte bei Nachfragen zu den geltenden Regeln. 

Aufgrund der immer wieder eingehenden Nachfragen zur Klarstellung: Maßgeblich sind für Lockerungen oder Einschränkungen die Inzidenzwerte des Kreises Gütersloh. Der Trend der letzten Tage verspricht uns Lockerungen, da der Wert, Stand gestern, unter 100 liegt. 

Quelle: Stadt Rheda-Wiedenbrück
Symbolbild: pexels.com

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Building Bridges
Good Vibes

Schüleraustausch USA-Deutschland

weiterlesen...

Neueste Artikel

RKI: Corona-Neuinfektionen und Inzidenz steigen an
News aus der Welt

Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert mehr als 32.000 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle binnen eines Tages. Damit steigen die Zahlen wieder etwas an.

weiterlesen...
Tafeln am Limit: Mehr Kunden und immer weniger Spenden
News aus der Welt

Ukraine-Krieg und Preissteigerungen lassen die Tafeln an ihre Grenzen geraten. «Die Lage der Tafeln in Deutschland ist so herausfordernd wie noch nie zuvor», sagte der Vorsitzende des Dachverbandes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Umzug bei der Stadtverwaltung
Aktuell

Die Fachbereiche Immobilienmanagement und Tiefbau ziehen in die Ringstraße

weiterlesen...