26. Juli 2020 / Aktuell

41-jähriger Radfahrer stürzt allein - Schwerverletzt

Ins Sankt Vinzenz Hospital

von TW

In Rheda stürzte am Donnerstag ein 41-jähriger Mann mit seinem Fahrrad. Der Unfall ereignete sich "Am Fichtenbusch". Der schwerverletzte Mann wurde in das Sankt Vinzenz Hospital nach Wiedenbrück gebracht.

Pressemitteilung Polizei NRW Gütersloh:
Rheda-Wiedenbrück (MK) - Am Donnerstagmittag (23.07., 13.20 Uhr) kam es auf der Straße Am Fichtenbusch zu einem Alleinunfall eines Radfahrers, der sich hierbei schwer verletzte.

Ein 41-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück befuhr die Straße Am Fichtenbusch in Richtung Gütersloher Straße. Ein Zeuge konnte beobachten, dass der Radfahrer ohne fremdes Einwirken stürzte und eilte dem Mann zur Hilfe. Auch weitere Zeugen unterstützten den Radfahrer bis zum Eintreffen der Beamten zur Unfallaufnahme.

Durch Rettungskräfte wurde der 41-jährige zunächst erstversorgt und aufgrund seiner Verletzungen anschließend stationär in ein Rheda-Wiedenbrücker Krankenhaus transportiert. Aufgrund der Schilderungen sowie des ersten Eindrucks der Beamten stand der Mann vermutlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Neueste Artikel:

Gegen den Fachkräftemangel
Für die Karriere

Pro Arbeit unterstützt Ausbildungsbetriebe

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: